Heute haben wir unsere zwei Gondeln manövriert. Die Gondel Bucentaur wurde aus der „Werft“ entlassen und auf den Anhänger verladen. Die Gondel Max II Emanuel, die bisher auf dem Anhänger lag, wurde in die Werkstatt gebracht. Hier beginnen wir heute noch mit der Pflege des Rumpfes.

Die Gondel Bucentaur wird am Montag ins Wasser des Mittelkanals der Schlossanlage Schleißheim gelassen werden. Die Saison beginnt also. Die Gondel Max II Emanuel werden wir soweit vorbereiten, dass Sie zum Gartenfestival einsatzbereit ist. Die weiteren Arbeiten folgen dann nach dem Festival wieder in der Werft.

Die älteste Gondel der Gondel-Flotte Schleißheim

Google+ Facebook