Wir haben uns heute eine Gondel am Wörthsee angesehen. Sie sieht toll aus, auch wenn noch etliches an der Gondel zu reparieren ist. Es wird wohl noch einige Stunden dauern, bis wir damit das erste Mal ins Wasser des Mittelkanals können.

Herr Stahl von La Gondola Viaggiante wird mir dann auch noch Unterricht im Fahren einer venezianischen Gondel geben. Er hat mich bereits gewart, dass ich da noch „ein Stück Arbeit“ vor mir haben werde.

Wenn die Godel dann wieder mittelkanaltauglich ist und ich das Fahren gelernt habe, steht die TÜV-Abnahme der Gondel und die theoretische und praktische Prüfung zum „Passagier-Skipper“ an. Hier sollten sich meine Sportbootführerscheine Binnen und See als nützlich erweisen.

Google+ Facebook